Das Potenzial der Generation 55+ für die Arbeitswelt

Welche Rahmenbedingungen müssen gesetzt werden, um das Arbeiten im Alter zu attraktivieren?

Die Altersgruppen 55+, 60+ und 65+ sind aufgrund ihres Fachwissens und ihres demografischen Gewichts eine wichtige Zielgruppe für den Arbeitsmarkt. Verschiedene Faktoren, wie beispielsweise der akute Arbeits- bzw. Fachkräftemangel oder der Pensionseintritt der Babyboomer-Generation, machen es erforderlich, die Rahmenbedingungen so zu ändern und Anreize zu schaffen, dass es sich einerseits für Arbeitgeber lohnt, die Menschen länger zu beschäftigen und andererseits für die Arbeitnehmer, länger in Beschäftigung zu bleiben bzw. auch in der Pension freiwillig einer (Neben- )Beschäftigung nachzugehen. Aus diesem Grund haben sich der OÖ Seniorenbund und der Wirtschaftsbund OÖ im Rahmen eines Expertenforums eingehend mit dieser Thematik befasst.

 

Um das Arbeiten in der Pension zu fördern, fordert der OÖ Seniorenbund:

  • Streichung des Pensionsversicherungsbeitrages bei freiwilliger Erwerbstätigkeit neben der Alterspension (alternativ Anhebung des sgn. Höherversicherungsbetrages, wodurch sich die Alterspension erhöht)
  • Erhöhung der Zuverdienstmöglichkeiten bei vorzeitiger Alterspension durch Anhebung auf die doppelte Geringfügigkeitsgrenze
  • Etablierung flexibler Arbeits(zeit)modelle für Menschen in Alterspension
  • Schaffung von Möglichkeiten, vom Arbeitsleben in die Pension „einzugleiten“
  • Schaffung altersgerechter Arbeitsplätze, die den physischen Fähigkeiten entsprechen
  • Bewusstseinsbildung, dass Arbeit nicht nur dazu da ist, finanzielle Mittel zu lukrieren, sondern auch die Möglichkeit bietet, einer sinnstiftenden Beschäftigung nachzugehen 

Darüber hinaus müssen Maßnahmen gesetzt werden, um das tatsächliche an das gesetzliche Pensionsantrittsalter heranzuführen.

 

>>> Hier geht's zur Presseunterlage

v.l.n.r. Mario Derntl, BA, MBA, Geschäftsführer IAA, OÖSB Landesgeschäftsführer BR Mag. Franz Ebner, Mag. Christine Mayrhuber, Ökonomin WIFO, Präs. Mag. Doris Hummer, Landesobfrau Wirtschaftsbund OÖ, OÖSB Landesobmann LH a.D. Dr. Josef Pühringer (Bildquelle: OÖ Seniorenbund)



© 2022 - OÖVP - ooevp.at