Vorsorgen für Lebensfreude in den besten Jahren

Der OÖ Seniorenbund legt den Schwerpunkt auf die Seniorengesundheit, unter anderem mit regionalen Gesundheitstagen – gestartet wurde in Bad Ischl!

Als Interessenvertretung und Serviceeinrichtung für die Generation 60+ legt der OÖ Seniorenbund auch ein großes Augenmerk auf die Gesundheitsförderung und -erhaltung von Seniorinnen und Senioren. Denn in Anbetracht der demografischen Entwicklung muss es das Ziel sein, die Gesundheit möglichst lange zu erhalten und die Pflegebedürftigkeit möglichst weit nach hinten zu verschieben.
„Wir wissen, dass es bis 2035 um 50 % mehr über 65-Jährige und um 40 % mehr über 80-Jährige geben wird – darauf müssen wir uns entsprechend vorbereiten“, betont Seniorenbund Landesobmann LH a.D. Josef Pühringer. „Darüber hinaus wissen wir aus unserer jährlichen Seniorenumfrage auch, dass den Seniorinnen und Senioren das Thema Gesundheit sehr wichtig ist und auch Sorgen bereitet.“ So gibt jeder Vierte an, dass die eigene Gesundheit und gesundheitliche Probleme, also Schmerzen und Krankheit, eine große Herausforderung im Alltag sind. 

Mit Prävention Pflegebedürftigkeit nach hinten verschieben 

Angesichts der demografischen Entwicklung muss es das Ziel sein, Pflegebedürftigkeit zu vermeiden beziehungsweise den Zeitpunkt einer möglichen Pflegenotwendigkeit möglichst weit hinaus zu schieben. Das ist eine Herausforderung für jeden einzelnen und die Gesellschaft insgesamt.
Daher ist es wichtig, präventive Maßnahmen zu verstärken. Dazu gehören ein gesundheitsbewusster Lebensstil mit körperlicher Bewegung und gesunder Ernährung, aber auch geistigen und sozialen Aktivitäten, sowie die Förderung der Eigenverantwortung. Natürlich sollte damit schon in jungen Jahren begonnen werden, aber auch mit 60+ kann man noch viel für die Gesundheit und das Wohlbefinden tun. 

Angebote des OÖ Seniorenbundes zur Gesundheitsförderung 

Der OÖ Seniorenbund möchte die Menschen zu einem gesunden Lebensstil und somit zur persönlichen Vorsorge motivieren. Daher gibt es bereits Angebote, die die Gesundheit der Seniorinnen und Senioren fördern sollen.
Ein wichtiger Bereich ist dabei Bewegung und Sport. Das Sportangebot ist breitgefächert und so gestaltet, dass für jeden etwas dabei ist: Eis- und Asphaltstockschießen, Fit- u. Gesundheitssport, Golf, Kegeln, Knitteln, Motorrad, Nordic Walking, Radfahren, Schi Alpin, Langlauf, Seniorentanz, Tarock, Tennis, Schach und Wandern. Wichtige Faktoren bei allen Aktivitäten sind natürlich auch die Gemeinschaft und Geselligkeit, denn gemeinsam macht auch Bewegung mehr Spaß.
Darüber hinaus wurde in Kooperation mit der SPORTUNION OÖ auch ein Fit-Pass für Seniorinnen und Senioren entwickelt. Dieser enthält viele abwechslungsreiche Übungen und Tipps fürs Kraft-, Koordinations- und Ausdauertraining sowie Beweglichkeitsübungen in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen.
Auch beim ISA – Institut Sei Aktiv, der Bildungseinrichtung des OÖ Seniorenbundes, werden Kurse und Vorträge zu den Themenbereichen Ernährung/Kochen und Gesundheit/Wohlbefinden (z.B. Faszien-Training, Yoga, Tanzen) angeboten. 

Regionale Gesundheitstage des OÖ Seniorenbundes 

Ein Angebot, das vor der Pandemie seine Premiere gefeiert hat und nun fortgesetzt wird, sind regionale Gesundheitstage speziell für Seniorinnen und Senioren, die in diesem Jahr in drei Bezirken – Gmunden (27. Juli, Bad Ischl), Ried (18. August, Ried) und Freistadt (8. September, Pregarten) abgehalten werden und in den kommenden Jahren in allen oö. Bezirken angeboten werden sollen. Zwischen 9.00 und 14.00 Uhr gibt es jeweils bei freiem Eintritt Informationsstände, Experteninterviews und Vorträge zu verschiedenen Gesundheitsthemen. Auf einer Gesundheitsstraße können die Besucher beispielsweise Seh- und Hörtests machen oder ihren Blutdruck, Zucker- und Hämoglobinwert überprüfen lassen. Eröffnet werden die Gesundheitstage von LH-Stv.in Mag.a Christine Haberlander und Seniorenbund Landesobmann LH a.D. Dr. Josef Pühringer.
 

>>> Hier geht's zur Presseunterlage

v.l.: Bgm. a.D. Mag. Anton Holzleithner (Bezirksobmann Gmunden), LH a.D. Dr. Josef Pühringer (Landesobmann OÖ Seniorenbund), LH-Stv.in Mag.a Christine Haberlander (Gesundheitslandesrätin), LGF Mag. Franz Ebner (OÖ Seniorenbund Landesgeschäftsführer). (Bildquelle: OÖ Seniorenbund/Hörmandinger)