Ältere stehen für den Arbeitsmarkt bereit Aber: Arbeiten muss sich lohnen!

Die Altersgruppen 55+, 60+ und 65+ sind aufgrund ihres Fachwissens und ihres demografischen Gewichts eine wichtige Zielgruppe für den Arbeitsmarkt. Verschiedene Faktoren, wie beispielsweise der akute Arbeits- bzw. Fachkräftemangel oder der Pensionseintritt der Babyboomer-Generation, machen es erforderlich, Anreize zu schaffen, dass es sich lohnt, neben der Pension einer Beschäftigung nachzugehen bzw. länger zu arbeiten.

 

Fachkräfte gehen aus – Arbeitswillige Pensionisten sind enormes Potenzial

 

In Oberösterreich herrscht Vollbeschäftigung und die Zahl der offenen Stellen steigt stetig. So gibt es derzeit mehr als 31.000 offene Stellen, die Dunkelziffer du?rfte aber weit höher liegen. Viele Unternehmen kennen das Problem: Die Personalsuche wird in fast allen Branchen immer schwieriger und viele offene Stellen können nicht mehr besetzt werden. Mangels Personal mu?ssen oft sogar Aufträge abgelehnt werden. Auch fu?r die Kunden ist das etwa durch lange Wartezeiten oder höhere Preise spu?rbar. „Einerseits gehen den Betrieben die Fachkräfte aus, andererseits stehen dem Markt viele ältere und pensionierte Arbeitskräfte als ´Senior-Experts` zur Verfu?gung. Denn es gibt viele arbeitswillige Pensionisten, die ein enormes Potenzial fu?r den Arbeitsmarkt darstellen“, erklären Seniorenbund Landesobmann LH a.D. Dr. Josef Pu?hringer und Landesgesch.ftsfu?hrer BR Mag. Franz Ebner. Damit ergebe sich eine Win-win-Situation.

Hier geht es keinesfalls darum, den Ju?ngeren Arbeitsplätze streitig zu machen, aber dort, wo Fachkräfte fehlen, könnten die Senioren zumindest als Teilzeitkräfte einspringen. Viele Pensionisten wollen einer sinnvollen Tätigkeit nachgehen, ihre Erfahrung einbringen und ihr Wissen weitergeben, bei einigen ist der Zuverdienst gerade wegen der starken Teuerung aber auch eine Notwendigkeit.

Auch viel Know-how geht in Pension Mit jeder Pensionierung verschwindet nicht nur eine dringend benötigte Fachkraft vom Arbeitsmarkt, sondern auch viel Know-how. „In der Regel verfu?gen ältere Arbeitskräfte u?ber einen großen Schatz an Erfahrung, ein umfangreiches Fachwissen und eine hohe soziale Kompetenz, was auch von den Betrieben geschätzt wird. Ju?ngere Kolleginnen und Kollegen können viel von den älteren lernen und sind oft froh, jemanden mit viel Erfahrung an ihrer Seite zu haben“, so Pu?hringer und Ebner. Zudem seien arbeitende Pensionisten meist hochmotiviert, weil sie sich bewusst dafu?r entschieden haben, noch arbeiten zu gehen.

 

Die Vorteile einer Beschäftigung von Pensionisten bzw. älterer Arbeitnehmer liegen auf der Hand:

• Senkung des Fach- und Arbeitskräftemangels

• Weiternutzung von individuellem Know-How und individuellen Erfahrungen

• Wissenstransfer an ju?ngere Mitarbeiter

• Wettbewerbs- und Akquirierungsvorteile durch eine altersgemischte Belegschaft

• Sinnvolle Tätigkeit

 

Hier finden Sie die vollständige Presseunterlage>>



© 2023 - OÖVP - ooevp.at